Modell

Seit den frühen 1980er Jahren bin ich nun als Modell tätig; für Fotografen, Maler, Bildhauer, Zeichner. Die allerersten Erfahrungen konnte ich bereits als Kind vor der Kamera sammeln, denn mein Vater war ein begeisterter Hobby-Fotograf. Später begann dann auch mein Bruder zu fotografieren und ich war sehr häufig sein Modell. In all den Jahren habe ich mit sehr vielen kreativen Menschen gearbeit, ich konnte meine Künstler inspirieren, ihnen Muse sein und gemeinsam mit ihnen an ihren Ideen arbeiten. Muse zu sein und ein Teil bzw. Anlaß für einen kreativen Prozeß zu sein ist für mich das Besondere an meiner Arbeit als Modell. Die meiste Erfahrung habe ich als Aktmodell. Eine ganz besondere Vorliebe habe ich für Vintage-Mode, speziell die 1920er bis 1940er Jahre sind mein Lieblingsdekaden.


Lichttisch

Ein Lichttisch bietet für ein Modell vielseitige Möglichkeiten für Posing und Styling. Ich hatte ja schon vor ca. 3 Jahren ein Shooting auf einem Lichttisch mit Mark.

Jetzt habe ich auch bei Ralf die Einladung zu einem "Lichttisch-Shooting" bekommen. Dabei kann man sowohl im Aktbereich als auch Teilakt sehr gut mit dem Licht von unten und variabel von rechts bzw. links seitlich "spielen". Für den Hintergrund haben wir bei einer Serie mit leichten, hellen Stoffen gearbeitet. Mit Ralf vergeht die Zeit wie im Fluge und seine Kreativität inspiriert zu immer neuen Ideen!



Weiterlesen...

Nancy Cunard

Nancy Cunard war eine reiche Erbin und machte sich in den 1920er Jahren als Verlegerin einen Namen. Man Ray fotografierte sie 1925 mit ihren Bakelit-Armreifen, die ihr Markenzeichen waren. Nancy stammte aus der englischen Gesellschaft und war das einzige Kind ihrer adeligen Eltern. Sie hatte jedoch keinerlei Interesse an all den Dingen, die für diese Gesellschaftsschicht üblich war, zog in jungen Jahren nach Paris und lernte dort die Surrealisten kennen. Sie führte ein unstetes Leben und starb 1965 in Paris.

Die Portrait-Serie, die Man Ray von Nancy machte, hatte ich schon lange geplant als Selbstportrait neu zu interpretieren. Nancy Cunard ist für mich eine ganz besondere Persönlichkeit, die mit ihrem Engagement gegen den Rassismus und ihre Tätigkeit als Verlegerin nicht den ihr vorbestimmten Weg einer reichen Tochter aus gutem Hause gegangen ist. Sie hätte sich ihr Leben leichter machen können. Daß sie das nicht getan hat, bewundere ich sehr!



Weiterlesen...

Fotoshooting mit Alex

Es war schon am frühen Vormittag, als Alex mich von zu Hause abholte, sehr warm. Wir hatten schon im vergangenen Jahr ein Outdoor-Shooting geplant und durch die Corona-Krise immer wieder verschoben.

Begonnen hatten wir in einem kleinen Waldstück, das wir aber nach ganz kurzer Zeit verlassen MUSSTEN, da die Stechmücken uns regelrecht überfallen hatten.

An einem abgelegenen Platz am "unteren Kuhberg" haben wir dann erneut unser Glück versucht - und tatsächlich stellte sich diese Location als wesentlich friedlicher heraus. Brennnesseln, Glassplitter und Dornenhecken konnten uns nicht abhalten, gute drei Stunden dort zu fotografieren.

Vielen Dank an dich, Alex, für deinen Einsatz und dein Durchhaltevermögen!



Weiterlesen...

Neue Ideen in Ralfs Studio

Vorigen Sommer hatte ich ja mit Ralf aus Illertiessen eine Fotoserie in seiner Blechbadewanne in seinem verwunschenen Garten gemacht. Darüber habe ich auch einen Blog-Beitrag geschieben.

Schon längere Zeit hatten wir überlegt, wieder mal zusammen in seinem Studio zu fotografieren. Der Licht-Würfel war eines der geplanten Themen. Darüber hinaus hatten wir (wie jedes Mal) mehr Ideen, als wir umsetzen konnten.

Den Licht-Würfel nutzten wir für interessant beleuchtete Portraits, einmal mit roter Langhaar-Perücke und und ein zweites Mal mit meinen eigenen blonden Haaren.

Ein zweites Thema "Musterstrumpfhosen" hatten wir geplant; letztlich aber zu wenig Zeit, um alle mitgebrachten Teile auch zu verweden. Aber - es ist mal ein Einstieg; denn wir werden das Thema sicher wieder einmal aufgreifen.

Vorerst mal die Bildergebnisse:



Weiterlesen...

untouchable

Ein Holzschuppen in einem Waldstück. Es ist Nacht. Rauch kommt aus der halbgeöffneten Tür des Schuppens. Eine Frau kniet in unmittelbarer Nähe davor. Ihre Hände sind mit einem Seil auf ihrem Rücken zusammengebunden. Das Seil scheint in der Hütte befestigt zu sein. Die Frau trägt einen kurzen hellen Sommermantel, die Knöpfe sind geöffnett. Darunter sieht man ein helles Unterkleid, verschoben, die rechte Brust ist unbedeckt.

Es scheint niemand da zu sein. Die Frau blickt nach links. Was ist passiert? Was steht ihr noch bevor? Sie scheint es nicht zu wissen. Wer hält sie fest?


untouchable


Weiterlesen...

Amy - Shootingstar

Amy - ein neues Modell, das mich schon lange interessierte und mit dem ich auf jeden Fall arbeiten wollte, ist einsatzfreudig, geduldig und - das wichtigste überhaupt: für alle meine (manchmal etwas verrückten) Ideen zu haben.

Zwei Projekte konnte ich mit ihr machen. Beim ersten Shooting war zusätzlich auch noch Chantal mit von der Partie: da waren wir sogar drei Modelle! Chantal und Amy waren vom ersten Moment an ein Herz und eine Seele! Mit Amy in unserer Mitte konnte nichts schiefgehen.

Und wer ist nun Amy???

Ja, wie gesagt: Das Modell in der Mitte!



Vielen herzlichen Dank an Klaus für das sehr professionelle Making-Of-Video, und an Hanni für das Coaching von Amy!

https://www.youtube.com/watch?v=h2D496PK3z8

Weiterlesen...

Verlorene Geschöpfe hinter weißen Masken

Peter ist als professioneller Fotograf den ganzen lieben langen Tag in Aalen als Fotojournalist mit Fotografie beschäftigt.

Und was macht so jemand in seiner knappen Freizeit: ER FOTOGRAFIERT!

und das deshalb, weil Fotografie nicht nur Peters Profession ist, sondern seine Leidenschaft und sein Leben!

Zurzeit arbeitet er an einem sehr spannenden Projekt, an dem auch ich und Chantal teilnehmen durften. Es sind dies hinter weißen Maksen versteckte Wesen, die irgendwie irrtümlich und völlig verirrt und allein auf die Erde gekommen sind und sich nicht zurechtfinden. Die Geschöpfe sind nackt, was ihre Verlorenheit und Verletzlichkeit besonders deutlich macht.

Die Locations, die Peter für die Bildideen gefunden hat, sind außergewöhnlich; die Bilder werden von den digitalen Farbfotos in düstere und dramatische Schwarz/Weiss Aufnahmen umgesetzt.

Peter hat auch geplant, sobald die Serie fertiggestellt sein wird, eine Auswahl daraus auszustellen, worauf wir alle schon sehr gespannt sind!

Wann das sein wird, werde ich selbstverständlich so bald ich von Peter die Information bekomme, in einem Blog-Beitrag mitteilen!

Eine kleine Vorauswahl aus der Serie gibt es in der Galerie!



Weiterlesen...